Lasermesstechnik überzeugt LASE-Kunden auf ganzer Linie

  • 13. März 2017
  • Pressemitteilungen
  • 0 Comments

Weseler Firma mit Messe EuroShop sehr zufrieden.
Reges Interesse an Neuentwicklungen – Kunden weltweit

Düsseldorf/Wesel, 13. März 2017. Die Handelsspezialisten der LASE-Gruppe aus Wesel (Niederrhein) sind mit der Akzeptanz und dem Erfolg ihres Messestandes auf der internationalen Handelsmesse „EuroShop“ in Düsseldorf (05.-09.03.2017) sehr zufrieden. An den fünf Messetagen wurde das besondere Interesse der Fachbesucher aus aller Welt mit großem Erfolg insbesondere auf ihre „Renner“ in der Produktpalette gelenkt. Dies sind u.a. die Kundenfrequenz-Messtechnik, ein Zufriedenheitspanel und eine absolute Neuheit im LASE-Programm für die im Handel gängigen Einkaufswagen.

Die EuroShop zog in der letzten Woche mehr als 2.400 Aussteller aus über 60 Ländern in die Messehallen an den Rhein. Sie präsentierten dort den deutlich über 100.000 Besuchern aus allen handelsaffinen Branchen Neuigkeiten für die Bereiche Ladenbau, Ladeneinrichtung, Store Design, Verkaufsförderung, POS-Marketing, Informationstechnik und Sicherheits-technik.

„Wir hatten sehr viele gute Gespräche insbesondere mit Vertretern von Filialunternehmen der Handelsbranche“, resümiert Henry Florin, Geschäftsführender Gesellschafter von LASE PeCo. Hinter dieser Kurzbezeichnung verbirgt sich der international gängige Begriff für „Peoplecounting“, also die im Handel so wichtige Zählung der Kundenfrequenzen zum Beispiel  in Einzelhandelsgeschäften, Supermärkten, Einkaufszentren oder Malls und Fußgängerzonen.

Präsentiert wurde von dem LASE-Team außerdem ein neuartiges System, auf dem Kunden eines Geschäftes nach dem Einkauf mit wenig Zeitaufwand ihre Zufriedenheit – oder Unzufriedenheit – mit Angebot und Service über Touch-Displays dokumentieren können. „Unser PeCo Feedback ist ein weiterer Bestandteil in unserem Portfolio Customer Analytics“, erläutert Raphaela Tegründe, ebenfalls Geschäftsführende Gesellschafterin.

„Eine neue Duftmarke setzen“, nennt das junge Team vom Niederrhein eine laser-gesteuerte Methode, durch welche in Super- oder Fachmärken unnötiger Ärger im Kassenbereich vermieden werden kann: Durch ein laser-gesteuertes System, über das zwischen Einkaufswagen und Kassenzone quasi kommuniziert wird, ob sich in der unteren Ablage eines Einkaufswagens noch Ware befindet, die von dem Kassenmitarbeiter des Marktes nicht automatisch erfasst werden kann. „Jeder kennt das“, wissen die LASE-Spezialisten, „wenn alles eingetippt ist, muss der Kassenmitarbeiter aufstehen, sich über den Rand der Kassenzone beugen, um herauszufinden, ob unten im Wagen womöglich noch Grillkohle oder ein Getränke-Kasten steht.“

Diese Prozedur gehört Dank LASE zu den Relikten einer Vergangenheit, auf die von Geschäftsinhaber, Kassenpersonal und nicht zuletzt den Kunden gern verzichtet wird. Dem einen erspart es durchaus messbare Verluste, weil eben kostenpflichtige Ware leicht übersehen werden kann; dem anderen peinliche Fragen. „So ist beiden Seiten geholfen“, heißt es bei LASE in Wesel zufrieden über die Neuentwicklung.

Größtes Interesse bei den Standbesuchern fand auch ein neues LASE-System, mit dem unter strenger Wahrung der gültigen Datenschutz-Bestimmungen dem Geschäftsinhaber zusätzliche Informationen über seine Kunden vermittelt werden können: WiFi-Tracking ist der Schlüssel hierzu. Betritt der Kunde mit seinem Smartphone ein Geschäft, wird mit einer Genauigkeit von 99,2 Prozent seine individuelle sogenannte MAC-Adresse erfasst, mit einem vielstelligen Zufallscode ergänzt und auf diese Weise beim nächsten Besuch im Laden wiedererkannt. Zwar kann der Kaufmann nicht die dahinter verborgenen Kunden identifizieren, wohl aber über eine Zeitdistanz feststellen, ob es sich um einen Stamm- oder Neukunden handelt. Ebenso erhält er Informationen über die Verweildauern und Loyalität seiner Kunden.

Die Zufriedenheit bei LASE über den Messeverlauf wird abgerundet durch das rege Interesse, das die Weseler Produkte insbesondere bei Vertretern aus dem Handel sowie bei Dienstleistern im internationalen Markt fanden.

_____________________________________________

Achtung Redaktionen:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail (wesel@diekmann-kommunikation.de) oder telefonisch (0421-32 12 64 oder 0281-206 22 60) an die mit der Öffentlichkeitsarbeit von LASE beauftragte Agentur Diekmann Kommunikation GmbH.

0 Comments